News

Bewerben mit Erfolg - Tips und Tricks

Hier finden Sie interessante, aktuelle Beiträge und Themen zum Thema Stellensuche und berufliche Zukunft.

27.03.2018, Patricia Weiss

Wie Ihr Begleitschreiben bei Ihrem Wunscharbeitgeber auffällt

Neben dem Lebenslauf spielt der Begleitbrief eine entscheidende Rolle, ob man an ein Gespräch eingeladen wird oder nicht. Zeigen Sie Sympathie mit dem Unternehmen! Es gibt ein paar einfache Taktiken, um glaubhaft Interesse an einer ausgeschriebenen Stelle bzw. einem Unternehmen zu signalisieren - und sich entscheidend von Mitbewerbern abzuheben.

Bei Personalverantwortlichen und rekrutierenden Vorgesetzten stellt sich nicht nur die Frage, welcher Bewerber den idealen Lebenslauf mitbringt, sondern auch: Welche Bewerberin passt am besten zu unserem Unternehmen und identifiziert sich mit ihm?

Daher ist es wichtig, dass Sie als Bewerber oder Bewerberin im Begleitbrief relativ früh den Bezug zu Ihrem Wunscharbeitgeber herstellen. Doch wie machen Sie das am sympathischsten?

  • Vielleicht sind Sie selber Kunde des Unternehmens oder haben andere persönliche Erfahrungen gemacht, die Sie einbringen könnten?
  • Ist das Unternehmen Sponsor Ihres Freizeitclubs, sodass Sie zum Ausdruck bringen können, dass Sie dieses Engagement sehr schätzen?
  • Was begeistert Sie am Unternehmen, warum möchten Sie genau bei dieser Firma arbeiten?
  • Welche Produkte finden Sie herausragend und warum?
  • Sind Sie bei der Recherche im Internet auf bestimmte Zahlen gestossen, die Sie beeindruckend finden?
  • Finden Sie im Internet einen kürzlich erschienenen Zeitungsartikel, auf den Sie Bezug nehmen können?

Auch Werbeaussagen von Firmen eignen sich sehr gut als Aufhänger in Ihrem Bewerbungsschreiben. Zeigen Sie, dass Sie die Sprache des Unternehmens nicht nur kennen, sondern dass Sie sich mit ihr auch identifizieren!

Sätze, welche den Bezug zum Unternehmen herstellen, könnten z.B. folgendermassen lauten:

  • Bewerbung als Key Account Manager:
    «Ihr Unternehmen hat Einiges mit mir gemeinsam: Die Leidenschaft für erstklassige Produkte und die Philosophie, für Kunden das Maximum zu geben. Deshalb möchte ich Ihr Team gerne unterstützen und Ihnen meine Mitarbeit als Key Account Manager anbieten.»
  • Bewerbung bei einem Anbieter von Weiterbildungsseminaren:
    «Seit ich an einem Ihrer hochspannenden Seminare in Luzern teilgenommen habe, denke ich begeistert: In Ihrem Unternehmen möchte ich mitdenken, mitreden, mitmachen. Darum bewerbe ich mich bei Ihnen.»
  • Bewerbung als Kaufmann bei einem Schokoladenunternehmen:
    «Seit 1879 begeistern Sie die Welt mit Ihren ausgewählten, zartschmelzenden Schokoladen. Für diesen anhaltenden Erfolg braucht es gegen 14'000 Mitarbeitende aus ganz unterschiedlichen Berufsbildern. Dazu gehören auch Ihre Angestellten im kaufmännischen Bereich. Gerne möchte ich als erfahrener Kaufmann in Kürze gemeinsam mit Ihrem Team am gleichen Strick ziehen, um einen wichtigen Beitrag zu Ihren positiven Erfolgszahlen zu liefern.»

Sie sehen, es gibt sehr viele Aufhänger, mittels welchen Sie einem Unternehmen Sympathie zeigen und Interesse glaubhaft vermitteln können. Verbinden Sie den Aufhänger mit einer persönlichen Erfahrung oder einer Werthaltung, die Sie mit Ihrem Wunschunternehmen teilen – und Sie werden  sympathisch auffallen und sich von Mitbewerbern abheben! Die besten Voraussetzungen, um für ein erstes Gespräch eingeladen zu werden.